Alternativmedizin bei Allergien

Was sind Allergien ?

Allergien entstehen, wenn Ihr Körper auf normalerweise harmlose Substanzen reagiert. Weisse Blutzellen oder Antikörper, genannt Immunoglobuline E (IgE), reagieren auf die Auslöser oder Allergene und verursachen eine sofortige Freisetzung von Histamin. Eine Reaktion erfolgt innerhalb von Minuten oder Stunden wie z.B. Atemprobleme, Hautausschlag oder im schlimmsten Fall der Tod.

Ein IgE Bluttest und ein Allergietest können helfen, Allergien aufzuzeigen.

Allerdings, nicht alle Reaktionen sind von Allergien verursacht. Viele sind hervorgerufen von Intoleranzen und Sensibilisierungen und das wird nicht mit einem Allergie- oder Bluttest erkannt.

 

Was ist der Unterschied zwischen einer Allergie, einer Intoleranz und einer Sensibilisierung?

Intoleranz und Sensibilisierung ist eher eine Immunoglobulin G Reaktion als eine Immunoglobulin E Reaktion. Sie beginnt mehrere Stunden oder Tage nach dem Kontakt mit dem Allergen. Deshalb kann es schwierig sein festzustellen, was der Grund für Ihre Reaktion war. (Können Sie sich erinnern, was Sie vor neun Mahlzeiten gegessen haben?) Ein IgG Bluttest kann zeigen, ob Sie irgendwelche IgG Reaktionen haben. IgE und IgG Tests sind zwei komplett verschiedene Tests.

IgA Antikörper sind auch im Sekret der Schleimhäute vorhanden. Diese findet man in der Nase, Stirnhöhle, Lunge, Vagina und in Ihrem Darm. Eine Form von IgA, genannt sekretorische IgA (SIgA), formt einen klebrigen Schutzbelag aus Schleim und ist Ihre erste Abwehr gegen Parasiten, Bakterien, Viren, Pilzen und Gifte. Diese einfallenden Erreger werden im Schleim gefangen und neutralisiert. Ein Mangel an SIgA deaktiviert die erste Abwehr und die Erreger können überleben und Probleme verursachen 1.

Die Verbindung zwischen Ekzem, Asthma, Allergie und Ihrem Darm

 

Wenn Sie Ekzeme haben, ist es sehr wahrscheinlich, dass Sie auch an Allergien leiden. Wenn Sie Ekzeme und Allergien haben, können Sie auch Asthma entwickeln. Sie sind alle mit Ihrer Darmgesundheit verbunden. Allergien sind Pandemien geworden. Da in Ihrem Darm 80 % Ihrer Immunzellen beheimatet sind, macht es Sinn, dass Ihr Darmzustand Ihren Allgemeinzustand und Ihre Immunabwehr reflektiert.

Falls Ihre Ernährung sehr zuckerhaltig ist und viele verarbeitete Lebensmittel beinhaltet, löst dies Entzündungen aus und führt zu Übersäuerung. Erreger, Parasiten, Pilze und schädliche Bakterien gedeihen in einer sauren Umgebung. Ausserdem zerstören Zucker und verarbeitete
Lebensmittel Ihre nützlichen Bakterien. Das Resultat, Sie können Ihre Nahrung nicht mehr vollständig verdauen. Diese unverdaut verbliebenen Nahrungsteilchen fermentieren in Ihrem Magen und sind Futter für Erreger. Wenn die unverdauten Nahrungsteilchen durch Ihren Darm in Ihren Blutkreislauf gelangen, führt dies zum sogenannten Leaky Gut Syndrom, dem durchlässigen Darm und fördert eine Immunreaktion und folglich allergische Symptome.
Das Leaky Gut Syndrom ist für mindestens 50 % aller chronischen Krankheiten und Autoimmunerkrankungen, einschliesslich Allergien, Asthma und Ekzeme, verantwortlich  2.
Das Leaky Gut Syndrom beeinträchtigt Ihren allgemeinen Gesundheitszustand und führt zu  einer ernsten Gesundheitsgefährdung, wenn das Problem nicht angegangen wird.

Die drei Hauptauslöser von Allergien:

  • Umwelt (Dieselabgase, Pollen)
  • Innenräume (Chemikalien in Ihren Möbeln, Teppichen, Reinigungsprodukten und Kosmetikartikeln)
  • Innerlich (Leaky Gut Syndrom und Dysbiose führen zu einer Infektion durch Parasiten, schädlichen Bakterien, Candidiasis u.v.m.)

Was löst das Leakt Gut Syndrom aus?

Verdauungsprobleme, Dysbiosis, eine mangelhafte Ernährung, chronischer Stress, zu viel Alkohol (Alkohol erhöht die Durchlässigkeit der Darmwand, was zum Leaky Gut Syndrom führt) 6, eine zucker- und getreidehaltige Ernährung sowie Ihre toxische Belastung, all diese Faktoren schädigen Ihren Darm.

Ebenfalls schädigen Umweltgifte wie Chlor in Ihrem Leitungswasser, Fluor in Ihrer Zahnpasta, Quecksilber Füllungen, Pestizide und Antibiotika in Ihren Nahrungsmitteln (falls sie nicht organisch einkaufen). Medikamente wie Aspirin, NSAID Schmerzmittel, Verhütungspillen und Antibiotika zerstören den Mikroorganismus Ihres Darmes.

Die Symptome von Allergien und Intoleranzen sind zahlreich

  • Angstzustände
  • Blähungen
  • Verwirrtheit
  • Verstopfung
  • Durchfall
  • Kopfschmerzen
  • Hormonelle Probleme
  • Schlaflosigkeit
  • Gelenkschmerzen
  • Stimmungsschwankungen
  • Hautausschläge wie z.B. Ekzeme, Rosacea und Akne
  • Halsschmerzen
  • Verstopfte Nase oder Nasenkatarrh
  • Bauchweh
  • Gewichtszunahme
  • Windablassen

Was sollten Sie bei allergischen Reaktionen tun?

Bei einer schweren Allergie brauchen Sie eine sofortige medizinische Behandlung, da Sie
einen allergischen Schock erleiden können. Falls Sie ein EpiPen bei sich tragen, sollten
Sie diese benutzen. Falls bei Ihnen ein schmerzender Nesselausschlag ausbricht, nehmen Sie
die Antihistaminika ein, die Ihr Arzt verschreibt.

Langfristig möchten Sie die Ursache Ihrer Allergien herausfinden und anfangen, Ihren Darm zu heilen. Dr. Leo Galland erklärt in seinem Buch «The Allergy Solution» Das Geheimnis im Aufheben von Allergien liegt im Innen und nicht im Aussen.  Die beste Vorgehensweise sind diese vier Schritte in der Alternativmedizin:

  • ENTFERNUNG von Nahrungsmitteln, Getränken, Giftstoffe und krankmachenden Bakterien, die Ihrem Darm schaden
  • ERSETZEN mit gesunden Nahrungsmitteln, die eine Darmsanierung unterstützen und
    Entzündungen beruhigen
  • WIEDERHERSTELLEN mit gezielten Nahrungsergänzungen
  • INS GLEICHGEWICHT BRINGEN mit Probiotika, Verdauungsenzymen oder anderen Nahrungsergänzungen

Achten Sie auf mehr Informationen über diese Schritte in zukünftigen Blogs.

Welche Labortest sind empfehlenswert?

  1. Falls Sie an Allergien leiden, empfehle ich folgenden Test: Gesundheitscheck Darm Plus von Labor Team W um eine verständliche Abbildung Ihres Darmzustandes zu erhalten. Es zeigt auf, ob Sie Parasiten, schädliche Bakterien, ob Sie genug nützliche Bakterien im oberen und unteren Darmbereich haben und vieles mehr
  2. Um ein Leaky Gut Syndrom zu testen, können Sie den Test: Darmdurchlässigkeit machen
  3. Um das Bakterienwachstum in Ihrem Dünndarm zu untersuchen, kann der SIBO Test
    durchgeführt werden. Ich tendieren nur dazu, wenn die Resultate des Gesundheitscheck Darm Plus Test die Ursachen nicht aufgezeigt haben
  4. Labor Team W führt Allergie und Intoleranz Test durch

Wie könnte Ihnen die funktionelle Medizin helfen?

Kontaktieren Sie mich, um eine Zeit einzurichten, um Ihre Situation auf Skype zu besprechen. Ich biete einen kostenlosen 20-minütigen Chat an, damit Sie mehr über Naturheilkunde erfahren können und ob es der richtige Ansatz für Sie sein könnte.

12 + 15 =

Verweise

  1. GAPS, Gut and Psychology Syndrome, Dr. Natasha Campbell-McBride MD, Medinform 2010, page 28
  2. http://www.functionalmedicineuniversity.com/public/Leaky-Gut.cfm
  3. https://draxe.com/4-steps-to-heal-leaky-gut-and-autoimmune-disease/
  4. https://chriskresser.com/got-allergies-your-microbes-could-be-responsible/
  5. The Allergy Solutions, Dr. Leo Galland, Hay House, 2016 (page xviii)
  6. The Allergy Solutions, Dr. Leo Galland, Hay House, 2016 (page 14)

 

© TARA ALEX ZENKER • ERSTELLT VON JACK CREAGH

Site-Haftungsausschluss:
Das gesamte Material, das auf dieser Website zur Verfügung gestellt wird, dient nur der Information und darf nicht als persönliche medizinische Beratung ausgelegt werden. Es sollten keine Maßnahmen ergriffen werden, die ausschließlich auf dem Inhalt dieser Informationen beruhen; stattdessen sollten die Leser geeignete Medizinische Fachpersonal zu allen Fragen im Zusammenhang mit ihrer Gesundheit und ihrem Wohlbefinden konsultieren. Wir sind nicht verantwortlich für die Genauigkeit, Zuverlässigkeit, Wirksamkeit oder korrekte Verwendung von Informationen, die Sie über diese Website erhalten, oder für gesundheitliche Probleme, die sich aus allem ergeben, was Sie auf der Website erfahren. Wir sind nicht verantwortlich für Fehler oder Auslassungen. Diese Aussagen wurden von keiner medizinischen Stelle ausgewertet. Keine der auf dieser Website diskutierten Informationen oder Produkte ist dazu bestimmt, Krankheiten zu diagnostizieren, zu behandeln, zu mildern oder zu heilen. Wenn Sie denken, dass Sie an einer Erkrankung leiden, wenden Sie sich an Ihren Hausarzt oder eine andere entsprechend qualifizierte Person oder Dienstleistung.