Über Tara Alex Zenker

Naturheilpraktikerin & Funktionsmedizinerin

Meine eigenen gesundheitlichen Probleme waren der Katalysator, um mich in Richtung Komplementärmedizin zu wenden und auch mein Verständnis erweitern zu wollen.

Meine persönlichen Gesundheitsprobleme waren der Hauptkatalysator für die Umstellung auf natürliche und ganzheitliche Heilmethoden. Ich erlebte von Geburt an eine dauerhafte Infektion mit Candidapilzen, verursacht durch eine beeinträchtigte Darmgesundheit sowie einer Schwermetallvergiftung. Meine Mutter hatte eine systemische Candidiasis und gab diese an mich weiter.

Meine Candidiasis verursachte schreckliche Gelüste für bestimmte Nahrungsmittel und furchtbare Depressionen nach deren Verzehr, nämlich Weizen und Zucker. Ich wusste, wenn ich zu einem Arzt ginge, würde ich Antidepressiva erhalten. Allerdings erkannte ich, dass diese Depressionen immer auf den Verzehr eines oder beider dieser Lebensmittel folgten. Es war ein Ernährungswissenschaftler der erklärte, dass ich Candida hatte, eine Pilzinfektion und ich begab mich auf einen natürlichen Heilungsweg.

Ein natürlicherer Ansatz…

Einige Jahre später, unfähig, mich von Candidiasis zu befreien, identifizierte ein Kinesiologe meine zahlreichen Quecksilberfüllungen als Ursache der anhaltenden Pilzinfektion. Candida wächst im Körper als Abwehrmechanismus und bindet sich an Quecksilber, um zu verhindern, dass es in den Blutkreislauf gelangt. Andere Theorien sagen, Candida isst Quecksilber, um zu überleben; Quecksilber unterdrückt das Immunsystem, sodass Candida sich ausbreiten kann; Quecksilber löscht vorteilhafte Mikrobiota oder Darmflora aus, sodass Candida übernehmen kann. All diese Theorien sind möglicherweise wahr. Es war mir wichtig, die Ursache meiner Candida zu finden und mir wurde die Bedeutung des Mikrobioms und seiner Auswirkungen auf die Gesundheit vor Jahrzehnten bewusst.

Ich bin auch jemand, der Medikamente wie Antibiotika, die Antibabypille und Malariamedikamente schlecht verträgt. Dies aufgrund meiner persönlichen genetischen Entgiftungsthemen. Die Schulmedizin, die zunehmend auf Medikamentengabe basiert, war für mich nie der richtige Ansatz und hat mich in Richtung einer natürlichen, funktionell basierten Medizin und Behandlung gebracht.

Meine Heilungsreise umfasste die sichere Entfernung aller meiner Silberfüllungen, eine Schwermetallentgiftung, ein Nebennieren-Burnout im Zusammenhang mit der Schwermetallvergiftung, genetische Entgiftungsprobleme, Hypothyreose und viele Verdauungsprobleme. Unter anderem Parasiten, pathologische Bakterien, Dysbiose, Hefeinfektion, Psoriasis, Pyrolurie und Schlaflosigkeit. All dies hat mir einen tiefen Einblick in Verdauungsbeschwerden, Stoffwechselstörungen und allgemeinen Gesundheitsproblemen gegeben.

 

Berufsverbände

  • British Complementary Medicines Association (BCMA)
  • British Institute for Allergies and Environmental Therapies (BIAET)
  • Schweizerische Stiftung für Komplimentärmedizin (ASCA) (hast du eine Nummer?)

Berufliche Qualifikationen & Ausbildung

Ich habe mich 2003 am London Centre for Homeopathic Education (LCHE) in Homöopathie diplomiert.  Meine Leidenschaft für die natürliche Komplementärmedizin führte mich zu weiteren Studien:

  • Allergie- und Candida-Behandlung am British Institute for Allergy & Environmental Therapy (BIAET) 2002
  • Kinesiology Foundation Practitioner Course 2005
  • Ernährungskinesiologie-Seminare unter Chris Astill-Smith 2003-2015
  • EFT-Schulungskurs London 2010
  • Genova Laboratories Ausbildung in Labortests 2011 – 2016
  • Erholung von Stress und Ermüdung durch Dr. James Wilson, Nutri-Link Seminar, 2013
  • GAPS Gut und Psychologie Syndrom Qualifikation mit Natasha Campbell McBride 2014
  • Paleo Primal Blueprint Health Coach – zurzeit in Ausbildung
  • Functional Medicine Foundation Qualification – 2017

 

Functional Medicine Training

Die Funktionsmedizin betont einen definierbaren und lehrbaren Prozess der Integration mehrerer Wissensbasen in eine pragmatische intellektuelle Matrix, die sich auf Funktionalität auf vielen Ebenen konzentriert, anstatt auf eine einzige Behandlung für eine einzige Diagnose. Die Funktionelle Medizin nutzt die Geschichte des Patienten als Schlüsselinstrument und integriert Diagnose, Anzeichen, Symptome sowie Hinweise auf klinische Ungleichgewichte. In einem umfassenden Ansatz werden Umwelteinflüsse sowie die physiologische Funktion des Patienten verbessert. Das Institut für Funktionelle Medizin lehrt Medizinische Fachärzte, wie diese Prinzipien in der Praxis durch eine intensive Schulung mit dem Titel Anwendung der Funktionellen Medizin in der klinischen Praxis™ anwenden. Ich habe 2017 die AFMCP™-UK-Ausbildung in London besucht und abgeschlossen.

 

Wie könnte Ihnen die funktionelle Medizin helfen?

Kontaktieren Sie mich, um eine Zeit einzurichten, um Ihre Situation auf Skype zu besprechen. Ich biete einen kostenlosen 20-minütigen Chat an, damit Sie mehr über Naturheilkunde erfahren können und ob es der richtige Ansatz für Sie sein könnte.

6 + 8 =

 

© TARA ALEX ZENKER • ERSTELLT VON JACK CREAGH

Site-Haftungsausschluss:
Das gesamte Material, das auf dieser Website zur Verfügung gestellt wird, dient nur der Information und darf nicht als persönliche medizinische Beratung ausgelegt werden. Es sollten keine Maßnahmen ergriffen werden, die ausschließlich auf dem Inhalt dieser Informationen beruhen; stattdessen sollten die Leser geeignete Medizinische Fachpersonal zu allen Fragen im Zusammenhang mit ihrer Gesundheit und ihrem Wohlbefinden konsultieren. Wir sind nicht verantwortlich für die Genauigkeit, Zuverlässigkeit, Wirksamkeit oder korrekte Verwendung von Informationen, die Sie über diese Website erhalten, oder für gesundheitliche Probleme, die sich aus allem ergeben, was Sie auf der Website erfahren. Wir sind nicht verantwortlich für Fehler oder Auslassungen. Diese Aussagen wurden von keiner medizinischen Stelle ausgewertet. Keine der auf dieser Website diskutierten Informationen oder Produkte ist dazu bestimmt, Krankheiten zu diagnostizieren, zu behandeln, zu mildern oder zu heilen. Wenn Sie denken, dass Sie an einer Erkrankung leiden, wenden Sie sich an Ihren Hausarzt oder eine andere entsprechend qualifizierte Person oder Dienstleistung.